Suchen

Besuch der Synagoge Zietenstraße

Neue Synagoge in Duesseldorf-Golzheim von Suedwesten kleiner
am Montag, 01. Februar 2016 um 15:30 h


Die Neue Synagoge an der Zietenstraße in Golzheim ist der gemeindliche Mittelpunkt der jüdischen Bürger Düsseldorfs.

 In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, wurde - wie überall in Deutschland - auch die Große Synagoge in der Kasernenstraße mitsamt dem Gemeindehaus, der jüdischen Volksschule und der Rabbinerwohnung in Brand gesetzt und verwüstet

Die Einweihung der neuen Synagoge, die nach Plänen von Hermann Guttmann zusammen mit einem Gemeindezentrum in der Zietenstraße im Stadtteil Derendorf errichtet wurde, fand am 7. September 1958 statt.

Treffpunkt 15.15 h Zietenstraße / Ecke Mauerstraße

Anmeldungen bis 27.01.2016 an willkommen@duesseldorf-aktiv.net 
oder telefonisch unter 0211 - 30 03 83 83

 

Bitte beachten:

  1. Die Besucher müssen sich ausweisen.
  2. Die Besucher werden befragt.
  3. Es findet eine Taschenkontrolle statt.
  4. Es werde Hinweise auf Verhaltensregeln gegeben.
  5. Fotos dürfen nur mit Erlaubnis gemacht werden.

Bahn:  707 und 715 Haltestelle Essener Straße, 701 Haltestelle Dreieck,
            U79 Haltestelle Kleverstraße/Victoriaplatz

Bus:    722 Haltestelle Kolpingplatz, 721 Haltestelle Bankstraße