Suchen

Führung durch die Sankt Andreaskirche

Guided Tour of „St. Andreas Church” Andreasstrasse 27, Düsseldorf

Diese Führung findet statt am:               Mittwoch, 26. September 2012
The guided tour takes place on:         Wednesday, September 26, 2012

Zeit  (Time):                                             14:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr
Treffen (Meeting point):                           13:45 Uhr vor der Kirche

In front of the entrance of the church

Die Führung ist kostenlos.
The guided tour is free of charge

 

Wenn Sie an der Führung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 23.September 2012 bei Conny Bartsch, E-Mail: conny-df@gmx.de an.
If you like to attend please register at Conny Bartsch, e-mail: conny-df@gmx.de

Sie erreichen uns mit der U-Bahn U77, U78, U79  bis Heinrich-Heine-Allee
You can come by U-Bahn U77, U78, U 79 to Heinrich-Heine-Allee

Die Andreaskirche in der Düsseldorfer Altstadt: es lohnt sich, dieses wichtigste Zeugnis frühbarocker Baukunst (Weihe: 1629) in der Region unter fachkundiger Leitung zu besichtigen.  Über ihre Architektur und das wundervolle Bildprogramm hinaus bietet die ehemalige Hofkirche der Pfalz-Neuburger Wittelsbacher Einblicke in die Geschichte der Stadt Düsseldorf und der christlichen Religion.

Zu jeder Kirchenführung gehört auch der Besuch des Mausoleums, in dem u.a. die Sarkophage Herzog Wolfgang Wilhelms, des Erbauers der Kirche, und seines Enkels, des Kurfürsten Jan Wellems, zu sehen sind.

The St. Andrew's Church in the Old Town: its worth, this most important evidence of early Baroque architecture (Ordination: 1629) to visit in the region under the expert guidance.
Through its architecture and the wonderful image program also provides the former court church of the Palatinate-Neuburg Wittelsbach insights into the history of the city of Düsseldorf and the Christian religion.

Every church leadership includes a visit to the mausoleum, which among other sees the sarcophagi Duke Wolfgang William, the builder of the church, and his grandson, the Elector Jan Wellems, are.